Fragen zu Compactline / Tourer Sport

alles über den Kauf, den Verkauf, die Abwicklung, die Übergabe,
über Lieferzeiten und Lieferverzögerungen

Moderator: Griesemer

Sam
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 11:42

Fragen zu Compactline / Tourer Sport

Ungelesener Beitragvon Sam » Sonntag 1. November 2015, 15:44

Uiii.... Ich habe festgestellt, dass mein erster Beitrag sehr lang wurde. Sorry, aber ist ja Sonntag... Da sich meine Fragen aber hauptsächlich um den Compactline und C-Tourer Sport handeln, müssen ihn nur wirklich Interessierte lesen.
Vielleicht habe ich auch nicht den richtigen Platz für meinen Thread gewählt. Dann bitte ich um Entschuldigung. Ich lasse mich vom Administrator gerne belehren.

Hallo Carthago-Besitzer

Obwohl wir (noch?) keinen Carthago besitzen, habe ich uns in diesem Forum angemeldet mit der Hoffnung, die für uns kaufentscheidenden Kriterien und Fragen abklären zu können. Wir hoffen auf viele neutrale, objektive Antworten und Tipps. Schon jetzt vielen Dank dafür.

Wir wohnen in der Nähe von Zürich und fahren unseren Kawa Mercedes Sprinter 318 Cdi Automatik, welcher von der Firma CS in Henstedt-Ulzburg ausgebaut wurde, nun im 9. Jahr. Wir sind mit diesem Fz äusserst zufrieden. Nichts klappert, nichts wackelt, nichts ist kaputt oder musste repariert werden, ausser dem Aufrollmechanismus der Verdunklungsrollos an den Seitz Dachhauben. Aber dies ist ja ein bekanntes Problem der Seitz Rollos..... . Dies konnte ich mit dem entsprechenden Ersatzteil selbst reparieren. Ansonsten hat unser Fz den Vertragshändler nur bei der Übernahme 2007 gesehen. Ausser den üblich fälligen Wartungsarbeiten hat uns auch unser MB-Sprinter nur wegen einem Problem (Leck in der Luft-Ansaug-Anlage) zu einem ausserplanmässigen Werkstattbesuch gezwungen. Ich weiss, dass es viele Sprinter Fahrer gibt, die mehr Probleme haben. Was allerdings die Qualität des Ausbaus der CS Mobile anbetrifft, so sind sogar in den Foren nur sehr wenige Mängel beschrieben.
Ein tolles Fahrzeug. Klein, wendig, unauffällig, top ausgerüstet mit einem super 3lt, 6 Zyl. Motor mit einer tollen Automatik. Und das alles, ohne Gewichtsprobleme in der 3,5 t-Klasse.

Es gäbe keinen Grund, sich von diesem Fz zu trennen...
Gut, Querbetten sind für Rentner nicht wirklich der Himmel auf Erden und eine separate Dusche wäre für Vielduscher sicher auch eine Komfort Steigerung. Der Grund einer ins Gespräch gekommenen Neuorientierung ist unser kleiner Enkel. Er kommt nun bald ins Alter, bei dem wir ihn gerne mitnehmen würden. Aber unser CS Mod. Rondo ist ein reines 2 Pers.. Fz.

Für uns wird jedes neue Womo ein Kompromiss sein. Auf MB Sprinter gibt's in der 3,5t Klasse, vor allem, wenn man für uns unverzichtbare Optionen ordern will, kaum Optionen. Wir kennen ausser dem Hymer (der uns nicht zusagt) keine.

Carthago würde uns als sog. PREMIUM-Ausbauer zusagen. Die zahlreichen ärgerlichen Berichte in diesem Forum, sowie auf unseren Reisen gesammelte Erfahrungen von diversen Carthago Besitzern, haben allerdings unsere offensichtlich zu euphorischen Erwartungen in diese Fahrzeuge etwas gedämpft.

Trotzdem ( es kochen ja alle mit dem selben Wasser...) könnte uns ein C-
Compactline 143 oder C-tourer Sport 144 zu einem Wechsel bewegen.

Bei schon mehreren Besuchen bei Händlern sind uns sehr wohl Sachen aufgefallen, die ich hier gerne zur Sprache bringen möchte, um von hoffentlich stolzen Besitzern eines solchen Modells, entsprechende Kommentare zu erhalten.

1. Sitzgruppe
Wir fanden, dass es für keinen der (zu)vielen Sitzplätze am Tisch eine wirklich optimale, bequeme Position zum Tisch gibt. Obwohl der Tisch in alle Richtungen geschoben und gedreht werden kann, sitzt man auf dem Fahrersitz immer schräg zum Tisch. Den Fahrersitz zu drehen fand ich übrigens etwas schweisstreibend... Mit dem Rücken zum Fenster auf der L-Sitzgruppe Platz zu nehmen, kann ja nicht wirklich als Alternative in Betracht gezogen werden (ausser unserem ganz kleinen Enkel, aber das wären ja Ausnahmen) Wie sind eure Erfahrungen im täglichen Gebrauch?

2. Toilette/Dusche
Wir sind beide gross, darum stört uns die hohe Sitzposition der Toilette nicht wirklich. Vielmehr störte uns die etwas hackelige Bedienung der runden Duschtüren und jegliches Fehlen einer Ablagemöglichkeit für Shampoo während dem Duschen.
Frage: wie gut duscht es sich? Läuft das Wasser gut ab und bleibt der Rest des Raums trocken?

3. Küche
Uns fiel auf, dass selbst in der untersten, grossen Schublade, keine 1,5lt. PET-Flaschen gestellt werden können. Wo transportiert ihr Wasserflaschen des tägl. Gebrauchs? Ich spreche nicht vom Vorrat in der Garage.
Wieso verschwendet eigentlich Carthago Platz und baut nicht gleich 2 Abfalleimer in die untere Schublade? Platz dafür wäre doch vorhanden...

4. Umbau Sitzgruppe zu (Not)-Bett
Nicht nur aus Gewichtsgründen wollen wir auf das Bugbett auf jeden Fall verzichten.
Für den Compactline sowie Tourer Sport wird diese Option nicht angeboten. Wäre für uns (Enkel) aber wichtig. Auf eine entsprechend gestellte Anfrage in Aulendorf haben wir keine Antwort erhalten (Dies sei offensichtlich auch keine Ausnahme....)
Weiss jemand Rat oder hat einen solchen Umbau möglich gemacht?

5. und zum Schluss: Ducato
Eigentlich der grösste Kompromiss. Ich will auf jeden Fall Automatik. Nun liest man ja vieles über dieses beim Ducato eingebaute automatisierte Schaltgetriebe. Es ist sicher anfälliger auf Ausfälle als ein richtiger Wandler. Ich kenne die Unterschiede und bin solche Halbautomaten schon gefahren. Mich interessiert die Ausfallquote bei mehrjährigem Gebrauch.

Besten Dank für eure Geduld und Ratschläge.

Sam
Benutzeravatar
Arthur
Förderer
Beiträge: 479
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 15:06

Re: Fragen zu Compactline / Tourer Sport

Ungelesener Beitragvon Arthur » Montag 2. November 2015, 08:07

Hallo Sam

wir fahren einen Compactline 143
meistens sitzt meine Frau auf der Sitzbank und ich auf dem Fahrersitz oder mit dem rücken am Fenster könnte jetzt auch nichts nachteiliges über die Sitzposition sagen
zum duschen in dem Fahrzeug . es ist schon ziemlich grenzwertig mit dem Platz wahrscheindlich ist es im C-tourer Sport ein bisschen besser
trocken bleibt aber alles und das Wasser läuft super ab. Aber so oft duschen wir nicht im Fahrzeug
Meist haben wir 2 Flaschen in Kühlschrank eine liegend hinter dem Abfalleimer und den Rest in der Garage
ich glaube für den Compactline wird der umbau nicht angeboten wahrscheindlich ist halt der seitensitz beim Eingang einfach zu klein aber es gäbe ja noch das Hubbett.
Automatik beim Ducato nachdem man sich daran gewöhnt hat, würde ich meinen super Sache.
zur Ausfallquote kann ich noch nichts sagen
auf Jedenfall 15000 km ohne Probleme

gruss ramin
Sam
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 11:42

Re: Fragen zu Compactline / Tourer Sport

Ungelesener Beitragvon Sam » Montag 2. November 2015, 11:23

Hallo Ramin

Besten Dank für diese erste Rückmeldung.
Ja die Dusche.... Ich kann nicht nachvollziehen warum keine Ablagemöglichkeit für Seife, Shampoo oder so vorhanden ist. Gut, ist ja keine grosse Sache selbst etwas anzuschrauben. Aber sooo viel teurer würden ja die Herstellungskosten dieses CHF 100'000.-- Mobils nicht werden, wenn schon Carthago eine ansprechende Ablage anbringen würde.

Genau so verhält es sich meinere Meinung nach mit den Massen der Schubladen. Ich kann nicht annehmen, dass ich der einzige bin, dem das Problem mit den PET-Flaschen aufgefallen ist. Selbst Du schreibst, dass Du sie legen musst.... Warum wird so etwas nicht wenigstens bei einem Jahrgangswechsel/Modellpflege geändert. Umbauten zum Vorteil der Firma werden ja auch vorgenommen (z.B. Grosse Garagentür auf Fahrerseite. 2014 Serie, 2015 Aufpreis - warum eigentlich? Ist ja ausser etwas mehr Gummidichtung ziemlich der gleiche Material- und Arbeitsaufwand) Und die Aufbautüre hatte 2014 noch eine Doppelverriegelung, so wie es sich für ein sog. Premium Fahrzeug gehört. Jetzt ist eine solche ebenfalls Aufpreis pflichtig.

Ich glaube auch, dass man sich an die Halbautomatik gewöhnt. Ich hoffe nun, auch von Fahrern dieses Systems zu hörern, welche bedeutend grössere Kilometerleistungen auf dem Tacho haben. Wenn bei Dir etwas kaputt gehen würde, hättest Du ja noch Garantie. Ich weiss aber leider aus Erfahrung (früher A-Klasse Mercedes) dass Reparaturen in die Tausende gehen.

Du wohnst ja ganz in der Nähe. Ganz akkut ist die Entscheidungsfindung bei uns noch nicht. Er ergibt sich vielleicht mal eine Gelegenheit zum Fachsimpeln bei einer Tasse Kaffeee oder so.

Liebe Grüsse
Sam
Benutzeravatar
compact_man
Beiträge: 269
Registriert: Mittwoch 7. Januar 2015, 11:21

Re: Fragen zu Compactline / Tourer Sport

Ungelesener Beitragvon compact_man » Montag 2. November 2015, 12:31

Sam,

wir haben zugelassen 5.15, sind 10.000 km gefahren und haben das Fzg mit 2 Erwachsen knapp 4 Mon. genutzt. Für uns passt das, obwohl wir aus einem Monaco Knight mit 32 m² Wohnfläche kommen. Am Schaltautomaten gibt es nichts zu meckern.
In Aulendorf stehen zwei Compactline 143 test & rent zur Anmietung bereit.
Soweit Du neutrale und objektive Antworten erwartest, frage nicht nach "stolzen" Besitzern. Stolze Besitzer sind in aller Regel in ihre Kisten vernarrt, würden sich lieber die Zunge abbeißen, als ein objektives Zeugnis abzugeben.
Gewichtsmäßig kommt ihr mit 3,5 t auch mit Hubbett und "Zwerg" hin. Der wiegt ja noch keine Gasflasche. Da kannst Du selbst den Heavy mit 16Zollfelgen und stärkeren Bremsen, 150 PS und Automat nehmen. Läßt Markise weg und dann passt das dick mit 3,5 t wie bei unsrem abgelastet.
Bei uns hielten sich die Mängel in Grenzen. Vorderräder schlugen durch die Radkästen, Dieseltankstutzen durchgescheuert, Seitenverkleidungen klappern, Hubbett klappert und kommt gelegentlich auf schlechten Straßen runter, Fliegenrollo klappert weil nicht ordentlich verbaut, in beiden Tanks fehlten die Dichtungen. Solarkabel im Irgendwo getrennt. Was Aulendorf oder Händler nicht richteten, habe ich selbst mit Bauschaum "ruhiggestellt" und das Radio dreh ich lauter, wenn das Gerappel des Hubbettes nervt.

Du bist falsch informiert. 2014 waren große Garagentür fahrerseitig, Doppelschloss, Remote, Coming Home und mehr nicht Grundausstattung, sondern Paketaufpreis.
Aber ansonsten ist das 2014 umfangreicher ausgestattet, was nun nicht mal mehr gegen Aufpreis erhältlich ist.

Gruß
Klaus













Überleg Dir gut was Du tust, gerade weil Du aus einem wirklichen Premium kommst.

Gruß
Klaus
Sam
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 11:42

Re: Fragen zu Compactline / Tourer Sport

Ungelesener Beitragvon Sam » Montag 2. November 2015, 16:24

Hallo Klaus, hallo Kurti

Auch Euch vielen Dank für die Beiträge.

Klaus:
Du scheinst ja die Ruhe weg zu haben. Kompliment.
Ich würde mich über die von Dir erwähnten Mängel sehr ärgern. Und das Radio lauter zu stellen um Klappergeräusche nicht mehr zu hören wäre für mich auch nicht die Lösung. Aber schön, wenn man es so sehen kann. Ich meine das nicht ironisch oder abschätzig.
Dein Rat, vorab ein solches Fahrzeug zu mieten, ist auch unser Ratschlag an alle Käufer eines Womos. Das haben wir schon vor dem Kauf unseres CS Rondo so gemacht. Nach 4 Wochen und fast 5000 km wussten wir genau ob das Fahrzeug passt und welche Anpassungen auf unserer Wunschliste stehen sollten. Diese wurden vom Werk ohne Probleme vorgenommen. Der Vorteil eines kleinen Betriebs.
Es freut mich zu lesen, dass Dein Fz obwohl mit Heavy Fahrwerk ausgerüstet, abgelastet wurde. Trotzdem finde ich Deine Aussage etwas gar optimistisch. Mit gewünschten Optionen ( die haben wir jetzt alle auch und möchten keine missen) wie TV, autom. Sat, Solarzellen, Wechselrichter und die nötigen Batterien (CS verbaut serienmässig 235Ah Batterien) sowie Automatik kommt einiges an Gewicht zusammen. Den bevorzugten 3lt. Motor müssten wir uns wahrscheinlich abschminken.
Ja ja, Du hast wohl recht: wir müssen uns einen Wechsel sehr gut überlegen...

Kurti:
Wasserflaschen im Doppelboden zu verstauen geht im Compactline, weil nicht in entsprechender Grösse vorhanden, leider nicht. Aber den Rat diese im Staufach zu lagern wäre, wenn auch nicht besonders bequem, eine praktikable Lösung an die ich auf Anhieb nicht gedacht habe.
Automatik: nun ich nenne dieses System Halbautomatik, weil lediglich die Schaltvorgänge automatisiert, d.h. anstatt über Gestänge, elektrohydraulisch vorgenommen werden. Gleiches gilt auch für die Kupplung. In der Regel ist das Getriebe identisch mit dem der konventionellen Handschaltung. Klar, alles passiert automatisch und somit akzeptiere ich gerne Deine Meinung, dieses als Automaten zu bezeichnen. Viel mehr aber freut mich Deine Aussage, damit schon über 50'000 problemlose Kilometer gefahren zu sein. Ein Lichtblick.

Grosse Garagentür links.
Sorry ich glaube gelesen zu haben, dass zumindest bei Präsentation dieser neuen Modelle diese grössere Tür serienmässig war. Never mind.

Ich freue mich auf weitere Anregungen.
Sam
Benutzeravatar
Arthur
Förderer
Beiträge: 479
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 15:06

Re: Fragen zu Compactline / Tourer Sport

Ungelesener Beitragvon Arthur » Montag 2. November 2015, 16:53

mit deiner Wunschliste könnte es sogar knapp werden mit dem kleinen Motor
ohne Wechselrichter, zusätzliche Batterien, ohne Hubbett, ohne Solar haben wir ein Gewicht von 3250 kg
mit vollem Dieseltank Fahrer 85 kg und 30 kg für Wasser
mit 3.0 Liter Automatik heavy Fahrwerk und Markise und Sat Anlage
macht für uns 3650 kg Urlaubsfertig mit gefüllten Tanks und das ist meine persönliche Toleranzgrenze
Sam
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 11:42

Re: Fragen zu Compactline / Tourer Sport

Ungelesener Beitragvon Sam » Montag 2. November 2015, 17:02

Genau Ramin, so sehe ich das auch.
Danke
Sam
Sam
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 11:42

Re: Fragen zu Compactline / Tourer Sport

Ungelesener Beitragvon Sam » Montag 2. November 2015, 17:23

Kurti, unsere Kritikpunkte sind nicht "nicht" verhandelbar. Wir wissen, dass es auch im Womo-Markt Montagsfahrzeuge gibt
Selbst bei über 200'000 € teuren Niesmann-Bischoff Fahrzeugen. Ein Bekannter von uns hat bei seinem eine lange Mängelliste... Vieles würde man als noch nicht in medias res getauchten Interessenten bei gewissen Marken einfach nicht erwarten. Der Wechsel würde ja nicht ganz freiwillig geschehen. Der Compactline gefällt uns nach wie vor, weil halt etwas schlanker und leichter. Die Würfel sind noch nicht gefallen.

Sam
Benutzeravatar
compact_man
Beiträge: 269
Registriert: Mittwoch 7. Januar 2015, 11:21

Re: Fragen zu Compactline / Tourer Sport

Ungelesener Beitragvon compact_man » Montag 2. November 2015, 18:06

Ramin,

wo hast Du bei dem 2015 bloß das Gewicht her ? Diese Blechkonstruktion ab Modell 2015 im Doppelboden erklärt das nicht.

Wir - Heavy - 150 PS - Automat - 160 Ah Aufbauakkus - 300 W Inverter - 2 x 100 Watt Solar - 2 Gasflaschen Stahl - 110 l Wasser - 90 l Diesel - TV - 160 l Kühlschrank - Hubbett - Fahrer 102 kg - Beifahrerin 56 kg - 28 Zoll Fahrrad 20 kg, 27 PS Honda 300 SHi 170 kg - 2 Stühle mit Verlängerungen + Tisch - 2 Auffahrkeile schwer - 2,10 m Alu Auffahrschiene - Getränke - Kleidung. Alles zusammen auf geeichter Waage keine 3.700 kg. 3.500 für mich überhaupt kein Problem,
Roller samt mir raus 270 kg weniger, meine Frau übernimmt das Steuer, ich den Roller und das Knöllchen (deutsch) 30 Euro oder so, wenn überhaupt mal einer auf die Idee einer Wägung kommen sollte.

@Sam
Klar ist das eine Halbautomatik, aber die ist so was von perfekt. Bin durch die Dolomiten - Stella und Rollo Pass - eine Freude auch in den engsten Kurven. Und der 150 PS ist absolut stark genug. Hatte im letzten Jahr ein anderes Fabrikat 8.000 km mit gleicher Kombination gefahren. Wunderbar.

Wegen des Duschshampo´s. Nichts einfacher als das. An die Duschwand ein Sauger mit Haken. Da hängst Du einen kleinen Besteckkorb von IKEA ran und los geht´s.

Mir liegt der Katalog 2014Compactline I, Druck August 2013, vor. In der Serienausstattung hatte der Wagen zu keiner Zeit eine große Garagentür auf der Fahrerseite. Du irrst ! Ebenso war Serie die Einfachverrieglung. Die Doppelverriegelung war bei mir im Paket. Wer Einfachverriegelung bestellt hat selber Schuld, wenn später die Tür rund und nicht dicht ist. Entsprechend sind ja hier die Anfragen nach der Anleitung zur Türeinstellung, über den Aufpreis sollte man nicht nachdenken. Ohne Inzahlunggabe habe ich für einen Listenpreis von ~88.000 genau 76.700 gegeben, 10 % wollte mir jeder Händler geben, bei dem ich nachgefragt habe. Selbst Aulendorf hat minus 8% (Angebot liegt noch vor) angeboten. Das relativierte die übermäßig heiße Luft in den Listenpreisen dann wieder. Und Geld ist nicht mehr alles, wenn man die 70 sieht.

Du weißt aber, dass der Tourer Sport kein Al-KO Chassis hat ?

Klaus
Sam
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 11:42

Re: Fragen zu Compactline / Tourer Sport

Ungelesener Beitragvon Sam » Montag 2. November 2015, 19:04

Klaus:
Deine Gewichtsangaben geben Anlass zur Freude. Unser Roller Yamaha wiegt nur 125 kg....
Ja ich wusste, dass der Tourer Sport kein AL-KO Chassis hat. Ist dieses soviel schlechter?
Dafür hätte das Modell 144 eine separate Dusche sowie eine, nennen wir sie mal L-Küche. Diese gefallen besonders meiner lieben Ehefrau besser.
Sam

Zurück zu „Carthago-Kauf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast