Optionen Compactline I 143

alles über den Kauf, den Verkauf, die Abwicklung, die Übergabe,
über Lieferzeiten und Lieferverzögerungen

Moderator: Griesemer

dogi35
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:25

Optionen Compactline I 143

Ungelesener Beitragvon dogi35 » Mittwoch 4. Januar 2017, 13:22

Hallo Forum Teilnehmer

die Findungsphase, welches Mobil uns in unseren Vorruhestand begleiten soll, ist abgeschlossen. Wir haben uns für den Carthago c-compactline I 143 entschieden,
Wie der Neue ausgerüstet sein soll, haben wir grösstenteils auch schon festgelegt. Leider gibt es noch einige offene Punkte. Unten habe ich Mal aufgeliestet, was entschieden ist und wo noch Abklärungsbedarf besteht. Weiter sind Optionen aufgeführt, bei denen wir noch unsicher sind, ob wir die gleich ab Werk mitbestellen oder erst später andere Produkte auswählen sollen.

Seit November lese ich hier in diesem tollen Forum mit und habe schon sehr viele Informationen rausgelesen und zusammengetragen. Ev. hat aber der eine oder andere Forums Teilnehmer doch noch eigene Erfahrungen / Empfehlungen zu den noch nicht entschiedenen oder unsicheren Optionen. Insbesondere würden Tips helfen, welche Optionen eurer Meinung nach unverzichtbar sind und welche man getrost weglassen oder zu einem spätern Zeitpunkt nachrüsten kann. Auch Hinweise auf Überlegungsfehler sind willkommen. Sind für jede Unterstützung dankbar.

Guets Neus und tolle Fahrten im 2017 wünscht
Roli

Kauf Carthago c-compactline I 143

Bisher entschieden ist folgende Ausrüstung
    Trockengewicht, Fahrgestell 40 Heavy 2780 Kg
    Komfort-Paket, 43 Kg
    Tempomat 5 Kg
    Sitzflächen Neigungs-/Höhenverstellbar 4 Kg
    16" Alufelgen f40 heavy - 10 Kg
    Verstärkt Feder VA 3 Kg
    Dachmarkiese 4.5 Meter 45 Kg
    Grosse Garagentüre Fahrers. 0 Kg
    Aufbautüre Premium 3 Kg
    Truma Duo Control 5 Kg
    Gassteckdose aussen 2 Kg
    Radiovorbereitung 5 Kg
    Rückfahrkamerasystem Carthago 6 Kg
    Entfall Hubbett, - 40 Kg
    Heckbett mit punktelast Unterfeder, 5 Kg
    Polster Venezia 0 Kg
    Trockengewicht total 2856 Kg
Noch nicht entschieden haben wir
    Motorvariante 150PS 11 Kg
    --> reicht die 130 PS Grundausstattung?
    Automatische Klimaanlage 30 Kg
    --> Hatten wir im bisherigen WoMo auch nicht
    Busspiegelgehäuse
    --> Scheinen nicht bei allen beliebt zu sein (Sichteinschränkung)
    Dachluke Mini-Heki über Hubbett 1 Kg
    --> Über der Wohngruppe ist doch schon ein Heki 70x50 cm, Reicht das nicht?
    Dachhaubenlüfter elekt. 1 Kg
    --> wir kochen keine 5-gänger
    Aussendusche warm/kalt 5 Kg
    --> mit Hund ev. gar nicht so schlecht
    Isolierdoppelverglasung Seite 10 Kg
    --> scheinen öfters Probleme zu machen (anlaufen)
    Zusätzliche Elektroheizstäbe 2 Kg
    --> tendiere eher zu einem Eco2000 Heizlüfter
    Händler (CH oder Grenzgebiet DE)
    --> werden die Angebote und der pers. Kontakt entscheiden

Unsicher, ob ab Werk bestellen oder erst später
    Radio/DVD Doppel DIN 5 Kg
    --> klären, gibt es bessere Geräte zu vergleichbarem Preis?
    Sat-Anlage Teleco 28 Kg
    --> hatten wir bisher auch nicht
    LED-Flachbildschirm 22" 9 Kg
    --> hatten wir bisher auch nicht
    Solaranlage 2x 100 Watt 20 Kg
    --> Strom kann man eigentlich nie genug haben
    Zweite Aufbaubatterie 20 Kg
    --> oder doch lieber warten und später auf die Lifepo4 Technologie setzen?


Ablasten auf 3500 Kg ist unrealistisch
    Trockengewicht 2856 Kg
    Fahrer/Beifahrer 150 Kg
    10 Kg pro Meter Fahrzeuglänge 70 Kg
    Diesel 80 Kg
    Gas 30 Kg
    Wasser 100 Kg
    10 Kg Gepäck pro Person 20 Kg
    Hund 40 Kg
    E-Bikes 50 Kg

    Gesamtgewicht 3396 Kg
    5% Werktoleranz 170 Kg

    Maximal errechnetes Gesamtgewicht 3566 Kg

    Übergew. nach CH Norm - 39 Kg
    (max. Gesamtgew. - 3500 Kg * 3% Tol.)

p.s. wie ich Tabulatoren einfügen kann, damit die Kg Angaben untereinander stehen, habe ich noch nicht rausgefunden, sorry
Benutzeravatar
Arthur
Förderer
Beiträge: 598
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 15:06

Re: Optionen Compactline I 143

Ungelesener Beitragvon Arthur » Mittwoch 4. Januar 2017, 15:04

Hallo

Wir haben fast das gleiche fahrzeug
Ich glaube du hast einige punkte die im chassispaket enthalten sind ich nehme mal an dass sich die lieferzeit wahrscheindlich ins unendliche zieht wenn man z.b auf autom klimaanlage,busspiegel usw. verzichtet
Ich nehme mal an ihr seid auch im winter unterwegs
Wir waren gerade im winterurlaub daher sind für uns die doppel verglasten scheiben und die el. Heizstäbe unverzichtbar geworden
Z.b in samnaun heizen wir praktisch nur elektrisch und mit dem ecomat
Aussendusche finden wir super im gegensatz zu unserem 4 beiner
Dachlüfter benutzen wir beim kochen oder im sommer während der nacht ,
Den lüfter auf einer kleinen stufe laufen lassen.
Und im schlafzimmer das fenster ein bisschen geöffnet ergiebt ein ganz sanften luftzug

Radio doppeldin habe ich nachgerüstet
Fernseher satanlage würde ich nicht mehr ab werk bestellen
Ich wüfde mir heute eine kleiner schüssel montieren lassen und einen fernseher mit intergrietem reciever

Solar haben wir nicht
Batterie haben wir die neuen lifepo4 und simd begeistert
Bei der dachluke vorne die war dabei ich glsube wir konnten gar nicht wählen
Habt ihr schon mal über das autom. Getriebe nachgedacht
Ist gewöhnungsbedürftigt aber ichöchte es nicht mehr missen

Unser compactline ist von 2015it dem 3 liter motor ich denke 150 ps wäre sicher von vorteil

Gruss ramin
Benutzeravatar
rudi-m
Beiträge: 70
Registriert: Mittwoch 13. Januar 2016, 13:18

Re: Optionen Compactline I 143

Ungelesener Beitragvon rudi-m » Mittwoch 4. Januar 2017, 15:34

Hallo,
naja ich denke an dem Chassis Paket kommt man nicht wirklich vorbei:
Wegfall der autom. Klimaanlage ---> geht nicht
Tempomat ---> habt ihr als Extra vorgesehen
Sitzverstellung ---> habt ihr als Extra vorgesehen
Radiovorbereitung ---> habt ihr als Extra vorgesehen
Busspiegel ---> Gehören zum Paket, was solls

Vieles kann man einfach nachrüsten, wenn man meint es zu brauchen, aber Klima
Beste Grüße Rudi, unterwegs mit einem C-Tourer I148 Bild
dogi35
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:25

Re: Optionen Compactline I 143

Ungelesener Beitragvon dogi35 » Mittwoch 4. Januar 2017, 15:48

Hallo Ramin
herzlichen Dank für deine Ausführungen. Genau auf solche Tips und Anregungen habe ich mit dieser Anfrage gehofft. z.B. das der Dachlüfter nicht nur als Dampfabzug genutzt wird usw.
"Dummerweise" erzeugst du mit Deinen Ausführungen weitere Fragen:
1) weshalb keine Solaranlage? Kosten, Gewicht, immer am Landstrom
2) Lifpo4 selber installiert oder Werkstatt? Wo, hast du ev. auch noch einen Preis?
3) Heizstäbe, wird im Winter das WoMo "nur" mit Ecomat nicht "rundherum" warm oder wird mit den El-Heizstäben eine angenehmere Wärme erzeugt?
4) das mit der Lieferverzögerung, wenn nur einzelne Bestandteile eines Pakets geordert werden, ist ein guter Punkt. Muss ich mir wirklich überlegen!
5) Ablastung war bei dir kein Thema?

Gruss Roli
dogi35
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:25

Re: Optionen Compactline I 143

Ungelesener Beitragvon dogi35 » Mittwoch 4. Januar 2017, 15:55

Hallo Ruedi
Besten Dank für deinen Hinweis. Das Chassis Paket ist sicher ein guter Punkt. Ich denke zwar nie an einen zukünftigen "Widerverkaufswert", aber in dieser Hinsicht könnte das wirklich ein Argument sein, auch wenn ich die automatische Klimaanlage in meinem heutigen KaWa nicht vermisst habe.
Armaturenveredelung, das bringt mich aber schon zum Nachdenken :-)

Gruss Roli
Benutzeravatar
Arthur
Förderer
Beiträge: 598
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 15:06

Re: Optionen Compactline I 143

Ungelesener Beitragvon Arthur » Mittwoch 4. Januar 2017, 16:38

Hallo roli

1) wir stehen in der regel nie länger als 3 tage sn einem ort mit der neuen batterie ist das kein problem weder im winter und im sommer sowieso nicht
Eürde ich nur montieren wenn wir mal wechselrichter und 220 strom benötigen würden
ohne landanschluss
2) batterie selber mont. Org. Batterie raus nrue rein fertig
Ist eine carbest batterie 110 ah ich glaube 1800.- vom camping profi zürich
3) problem bleibt das fahrerhaus und das übernimmt der ecomst die heizung mit heizstäben reicht aus wenn wir nicht im auto sind oder in der nacht die temp. Auf 18 grad zu halten ohne gaszusatz
Zum auf wohnbare temp. aufzuheizen brauchst du dann gas temp. halten geht dann auch eieder rein elektrisch
Wir hatten aktuell in samnaun in 4 tagen keine viertel flasche gebraucht
5) wir haben abgelastet und sind für 2 wochen reisefertigt und alles wasser diesel und gas bri rund 3620 kg und für mich persönlich ist das ok
Ich habe allerdings den gurtbock ausgebaut verwende kunstoffgasflaschen und ohne reserverad,das einzige was mir wirklich fehlt
Vermutlich kannst du ohne chassispaket gar nicht bestellen

Gruss ramin
dogi35
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:25

Re: Optionen Compactline I 143

Ungelesener Beitragvon dogi35 » Mittwoch 4. Januar 2017, 17:21

hallo Ramin
Besten Dank für die ausführlichen Antworten.
Schöne Grüsse aus dem Schneetreiben
Roli


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Benutzeravatar
Matthias1965
Förderer
Beiträge: 190
Registriert: Sonntag 27. März 2016, 19:26

Re: Optionen Compactline I 143

Ungelesener Beitragvon Matthias1965 » Mittwoch 4. Januar 2017, 19:09

Hallo,

mit Empfehlungen ist das so eine Sache...jeder setzt da andere Prioritäten.

Was ich nicht gelesen habe ist die Überlegung eine Markise zu ordern? Für mich unverzichtbar, so lang wie möglich und so weit wie es geht nach hinten.
Braucht ihr das zusätzliche Bett wirklich? Ist ne Menge Gewicht und beim Wegfall gewinnt Ihr eine Menge mehr Staurau, wenn ihr den Möbelumbau ordert. Zusätzlich gibt es, zumindest gab es die für meinen c-line, aus der Sitzecke eine zusätzliche Schlafgelegenheit zu bauen.

Die Dach-Klimaanlage ist empfehlenswert, wenn Ihr in warme Gefilde fahrt UND der Strom am Platz includiert ist, sonst würde ich eher davon abraten.
Außerdem denke ich, dass der Dachlüfter über der Küchenzeile entfallen wird, wenn die Dach-Klima geordert wird.
Den Ecomat habe ich immer dabei, gerade in der Übergangszeit für uns unverzichtbar und bringt eine ähnliche max. Leistung wie die elektrische Zusatzheizung.

Was ich jetzt nachschauen müsste wäre, ob bei der Duocontrol die Enteisungsfunktion mit dabei ist, sonst würde ich sie extra kaufen.

Da ich ein 'Opfer' von einem wasserdurchlässigen WoWa war, würde ich möglichst alle Instalationen, die durch die Aussenhaut des Mobils gehen, nicht selber machen und auf die fachlich gute Arbeit der Profis vertrauen - oder im Zweifelsfall auf deren Garantie/ Gewährleistung.

Wenn möglich ist eine Luftfederung, zumindest an der Hinterachse sehr zu empfehlen. Neben einem Stabilitätsgewinn beim Fahren sind grössere Absätze, wie bei Fährauffarten, leichter zu überwinden, da das Fahrzeug ein paar cm angehoben werden kann.

Und ein wenig mehr Power in Verbindung mit dem automatisierten Schaltgetriebe und dem Tempomat garantiert Dir eine entspanntere Fahrt.

Meine Frau fragt dann immer: 'Fähst Du jetzt oder das Auto?' :lol:
Das empfinde ich dann immer als Lob - wenn ich dann mal selbst fahre... :D

Wie eingangs geschieben...alles individuell zu betrachten. Und ist es nicht schön, dass wir uns mit so tollen Dingen beschäftigen können? :wave:

Gruß Matthias
Benutzeravatar
docsauerland
Beiträge: 325
Registriert: Samstag 24. Dezember 2016, 14:46

Re: Optionen Compactline I 143

Ungelesener Beitragvon docsauerland » Mittwoch 4. Januar 2017, 20:42

Hallo Roli,
da wir erst seit zwei Wochen den "kleinen Bruder" haben sind mir diese Überlegungen noch sehr präsent, bzw. teils noch nicht abgeschlossen!
- Radio und Fernsehen haben wir selbst angeschafft, da Carthago hier für Serienprodukte den 2,5 fachen Preis fordert! Siehe auch hier: viewtopic.php?f=44&t=3434
- Rückfahrkamera haben wir (über Händler) nachgerüstet und über Naviciever laufen.
- 150PS machen aus meiner Sicht Sinn. Ich habe jetzt die 2,3l Maschine mit 180 PS und trauer jetzt schon meinem alten 3,0l Motor hinterher!
- automatisierte Getriebe hat mir überhaupt nicht gefallen. Ich fand es teilweise sogar gefährlich, wenn es vor oder bei Überholmanövern in andere Gänge schalten wollte! Dann hat man es auf manuell genommen. Dann brauche ich es aber auch nicht (meine Meinung). Beim 3,0l-Motor sicher weniger ein Problem, da er eh fast alles im 6.Gang macht. Die kleineren Motoren wollen aber schaltfreudiger gefahren werden... Ich würde vorher auf jeden Fall eine Probefahrt damit machen und dann erst entscheiden!
- Doppelverglasung ist super! Kein Vergleich zu unserem Vorherigen mit Einfachverglasung.
- autom. Klimaanlage ist überflüssig, da die Automatik nur Quatsch regelt. Um Beschlagen der Scheiben zu verhindern und genug Warmluft von vorne zu bekommen habe ich sie auf Manuell stehen. Wurde hier im Forum auch zu geraten. Wegfall geht aber glaube ich nicht. Schau mal hier; da gibt es Infos:
viewtopic.php?f=52&t=2675&p=24931&hilit=frontscheibe#p24931
- Busspiegel: Blick nach hinten toll; vorne stören sie aber oft, gerade beim Linksabbiegen und bei Kreisverkehren. Machen links einen ordentlichen toten Winkel!
- Chassis: wir haben Heavy und abgelastet. Bislang noch kein Problem mit Gewicht. Mir waren bei über 3,5 to zu viele Einschränkungen. Falls es nötig wird ist die Wiederauflastung ja auch kein Problem.
- verstärkte Feder VA macht wohl Sinn. Bin mit Straßenlage/Fahrverhalten sehr zufrieden.
- Batterie: ich nutze erstmal die verbaute Gelbatterie (ist ja schon da). Da noch eine Efoy verbaut wird bin ich da nicht soo auf die Batterie angewiesen. Danach kommt dann eine LiFePo4 an Bord.
- Sat/Solar. Wir lassen die Samysolar verbauen. Gibt aber nur noch Restbestände, da sie nicht mehr hergestellt wird. Schlägt für uns zwei Fliegen mit einer Klappe. Vor allem im Winter wenn man den meisten Strom braucht liefert sie Solarstrom (unsere alten liegenden Module bringen im Winter nicht wirklich viel).

So, das waren meine Überlegungen!
Viele Grüße,
docsauerland
c-compactline I138 Mod.2017, Heavy, Ducato X290 MJ2 180 Power, Euro 6
Benutzeravatar
Anke
Beiträge: 143
Registriert: Sonntag 31. Januar 2016, 10:03

Re: Optionen Compactline I 143

Ungelesener Beitragvon Anke » Mittwoch 4. Januar 2017, 21:25

Hallo Roli,
natürlich kommt es immer darauf an, wie das Mobil genutzt wird.
ich habe einen Compactline I 138 / Modell 2016, heavy Chassis, 3l Motor mit automatisierte Schaltung. Fährt hervorragend. :D
- Deshalb würde ich immer den größeren Motor nehmen.
- Die Busspiegel empfinde ich als angenehm.
- die Außendusche nutzen wir bei warmen Temperaturen laufend.
- Wegen der Anregung von Matthias zur Enteisungsfunktion kann ich sagen, daß die DuoControl eine hat.
- Bei vorwiegendem autarkem Stehen ist eine Solaranlage sehr beruhigend, auch auf Stellplätzen haben wir seit Einbau der Solaranlage keinen Landstrom mehr benutzt. Allerdings mit zwei Gelbatterien.
- :idea: Bei häufigem Umsetzen sind hydraulische Hubstützen extrem praktisch. Ich freue mich jedes Mal über das einfache aufstellen. Diese Anschaffung habe ich nicht bereut. :thumbup:
Wenn allerdings das Ablasten ein Thema sein soll :roll:
Seit meiner ersten Fahrt auf die Waage ist das Ablasten kein Thema mehr. Mich stört dabei allerdings nur die Maut in Östereich, fahre nun oft lieber Landstraße.
Nun viel Spaß bei der weiteren Zusammenstellung des Fahrzeuges,
Anke

Zurück zu „Carthago-Kauf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste