Gastankflasche - Außenanschluss wo ?

Moderator: Dvorak

Benutzeravatar
Kaufunger
Moderator
Beiträge: 2716
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 16:12
Kontaktdaten:

Re: Gastankflasche - Außenanschluss wo ?

Ungelesener Beitragvon Kaufunger » Mittwoch 26. Oktober 2016, 17:06

Hallo Udo,
den Füllstop musst du dir Vorstellen wie der Schwimmer im WC-Spülkasten.
Bei 80% Füllung macht der dicht. Die restlichen 20% werden benötigt, dass nur Gas und keine Flüssigkeit entnommen wird.
Gruß Rainer

Die App für Gastankstellen mit Wintergas:http://wintergas.npage.de/

Ich wünsche mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls, der muss auch mit jedem Ar... klarkommen.
Benutzeravatar
UdoF
Förderer
Beiträge: 97
Registriert: Montag 8. Februar 2016, 08:11
Kontaktdaten:

Re: Gastankflasche - Außenanschluss wo ?

Ungelesener Beitragvon UdoF » Mittwoch 26. Oktober 2016, 18:22

geralds hat geschrieben:Hallo Udo,

die Aussage des "Fachmanns" wirft schon Fragen auf. Ich habe die "Roten" schon öfters gesehen (unter anderem kürzlich an einer LPG-Tankstelle in A).
Vielleicht kannte der Mann den Typ einfach nicht.
Die haben einen Tankstopp.

Siehe auch
http://www.ebay.de/itm/Gastankflasche-T ... 1126376313
http://www.ebay.de/itm/1-X-Gastankflasc ... 3641.l6368
http://www.gaswinkel.com/_de/catalogus/ ... ankung.htm

In Österreich werden die grauen Tauschflaschen auch problemlos mit roten Flaschen getauscht und umgekehrt.

Gruß Gerald


Hallo Geralds,
bei allen zitierten Angeboten fehlt die Aussage, das diese Flaschen nach ECE R 67R01 zugelassen sind. Nur dann dürfen sie an Tankstellen befüllt werden.
Viele Grüße aus Troisdorf
Udo

Reiseberichte unter http://www.frunzek.de
Geschäftlich unter http://www.UFT-WebDesign.de
Benutzeravatar
Kaufunger
Moderator
Beiträge: 2716
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 16:12
Kontaktdaten:

Re: Gastankflasche - Außenanschluss wo ?

Ungelesener Beitragvon Kaufunger » Mittwoch 26. Oktober 2016, 18:38

Ob die Flaschen an der Tankstelle gefüllt werden dürfen oder nicht, kann aber nicht Bestandteil der Gasprüfung sein.
Gruß Rainer

Die App für Gastankstellen mit Wintergas:http://wintergas.npage.de/

Ich wünsche mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls, der muss auch mit jedem Ar... klarkommen.
Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 368
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 17:53

Re: Gastankflasche - Außenanschluss wo ?

Ungelesener Beitragvon Heiner » Mittwoch 26. Oktober 2016, 19:48

Hallo,

Zitat vom Deuitschen Verband Flüssiggas:
"Brenngastanks in Flaschenform (sogenannte Tankflaschen) sind den übrigen Flüssiggas-
tanks (Brenngastanks) in Fahrzeugen gleichgesetzt und müssen den technischen Anforde-
rungen nach ECE R 67.01, Teil I, Anhang 10 entsprechen"

weiter......

"Es wird dringend empfohlen, dass Sachkundige nach G 607 den Einbau eines Tanks
nicht selber vornehmen, sondern durch ein fachkundiges Karosseriebauunternehmen
durchführen lassen.
Liegt die o. g. Bescheinigung über den Einbau nach DIN EN 12979 bzw. ECE R 67.01,
Teil II, Abschnitt 17 nicht vor, darf keine positive Prüfbescheinigung nach G 607 ausge-
stellt werde"

Das Problem wird sein, wenn es zu einem Unfall bzw. Schaden kommt, wird ein
Sachverständiger sicherlich die Erfüllung aller technischen Vorschriften prüfen.

Also ist der dringende Rat zum "Fachkundigen Unternehmen" ernst zu nehmen.

Gruß
Heiner
Benutzeravatar
Dvorak
Moderator
Beiträge: 3249
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 12:51

Re: Gastankflasche - Außenanschluss wo ?

Ungelesener Beitragvon Dvorak » Mittwoch 26. Oktober 2016, 20:11

Aufgrund der restriktiven Selbst-Einbaumöglichkeiten, bekam man die Flaschen vor einigen Jahren nicht mehr als Privatperson zu kaufen. Jetzt scheint das wohl wieder anders zu sein. Keine Ahnung warum.

Gruß Michael
Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 368
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 17:53

Re: Gastankflasche - Außenanschluss wo ?

Ungelesener Beitragvon Heiner » Mittwoch 26. Oktober 2016, 20:34

dvorak hat geschrieben:Aufgrund der restriktiven Selbst-Einbaumöglichkeiten, bekam man die Flaschen vor einigen Jahren nicht mehr als Privatperson zu kaufen. Jetzt scheint das wohl wieder anders zu sein. Keine Ahnung warum.

Gruß Michael


Die Art der Verwendung spielt hier eine Wesentliche Rolle.
Man kann die Flasche für den Gasgrill im Garten nutzen, oder
als Festeinbau im Wohnmobil, nur dann greifen die vor genannten
Vorschriften.

Gruß
Heiner
geralds

Re: Gastankflasche - Außenanschluss wo ?

Ungelesener Beitragvon geralds » Mittwoch 26. Oktober 2016, 21:09

Hallo,

aus einem TÜV-Merkblatt:
Zitat
Grundlagen sind die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) in der jeweils gültigen Fassung,
die ECE-Regelungen Nr. 67.01 sowie Nr. 115 (hier: Nachrüstsysteme für Flüssiggas-(LPG) zum Ein-
bau in Kraftfahrzeuge zur Verwendung von Flüssiggas in ihrem Antriebssystem), die DIN EN 12979
(Systeme für mit Flüssiggas betriebene (LPG) Fahrzeug-Einbauvorschriften) und die allgemein aner-
kannten Regeln der Technik.
Zitatende

Das das auch auf die Betankbarkeit für Womo´s ausgedehnt wird - kann das sein, dass das insbesondere in D so gesehen wird?
Hilft aber nicht - dann muss man sich halt danach richten. Hoffentlich kommt dann nicht demnächst dass die 20 g in Längsrichtung und 8 g in Querrichtung
(g für Erdbeschleunigung) auch eingehalten werden müssen. :lol:

http://dvfg.de/fileadmin/user_upload/Do ... lungen.pdf

Hallo Heiner - wo wird dann die Tankflasche für den Gartengrill gefüllt?

Gruß Gerald
geralds

Re: Gastankflasche - Außenanschluss wo ?

Ungelesener Beitragvon geralds » Mittwoch 26. Oktober 2016, 23:14

Hallo,

ich habe mal nach den oft zitierten Vorschriften gesucht - und bin fündig geworden:

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/Lex ... 112:DE:PDF

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/ ... 091.01.DEU

Da geht es doch Gasanlagen für Fahrzeuge die mit Gas angetrieben werden.
Es scheint sich also tatsächlich wieder um eine Auslegungsangelegenheit des DVGW zu handeln. Wir Deutschen zeichnen uns ja an mehreren Stellen für eine besonders strenge Auslegung aus (mit Ausnahme beim Dieselskandal :thumbdown: ).

Wynen bietet auch eine Einzelprüfung von Tanks ohne Bauartzulassung nach ECE R 67.01 an. Dürfen die auch nicht betankt werden?

https://www.wynen-gas.de/tuev-tankpruefungen.html

An anderer Stelle habe ich auch gelesen, dass das Ganze unterschiedlich interpretiert wird und von der ausbildenden Stelle der Gasprüfer abhängt (finde die Stelle jetzt nicht mehr). Jedenfalls wurde dort auch die sehr restriktive Interpretation der DVGW bemängelt.

Wer entscheidet was beachtet werden muss? Siehe Seite 19 von R 67
Zitat:
17.4.6.
Kraftstoffbehälter müssen so angebracht und befestigt sein, dass sie im gefüllten Zustand folgen-
den Beschleunigungen (ohne Beschädigung) standhalten:
Fahrzeuge der Klassen M1 und N1:
a) 20 g in Fahrtrichtung
b) 8 g waagerecht rechtwinklig zur Fahrtrichtung
Zitatende

In R 115 Anhang 5 werden 2 Befestigungsbänder und 4 Bolzen gefordert. Wie man bei Udo und Michael sieht wird das nicht beachtet.

Mir erschließt sich das zumindest nicht alles.

Hilft zwar in Einzelfall nicht demjenigen der zur Prüfung fährt.

Gruß Gerald
Benutzeravatar
Dvorak
Moderator
Beiträge: 3249
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 12:51

Re: Gastankflasche - Außenanschluss wo ?

Ungelesener Beitragvon Dvorak » Mittwoch 26. Oktober 2016, 23:24

:shock: Es bleibt verwirrend.
Ich werde morgen mal bei der Gasfachfrau anrufen und mich hoffentlich schlau machen können.

Schöne Grüße

Michael
branderstier
Beiträge: 119
Registriert: Montag 29. Oktober 2012, 14:18

Re: Gastankflasche - Außenanschluss wo ?

Ungelesener Beitragvon branderstier » Freitag 28. Oktober 2016, 12:23

Hallo Michael,
die Antwort der Frau Nöfer kenne ich jetzt schon.!!!!!!
Du solltest auch eine zweite Meinung einholen von jemand, der nicht davon lebt dieses zu verkaufen!!!!
Grüße Peter
Ein Schnaps verkürzt dein Leben um 3 Minuten,
eine Zigarette um 10 Minuten,
aber ein Arbeitstag verkürzt dein Leben um 8 Stunden.

Zurück zu „Propan-Gas“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast